#href="/de/index.php" Master-Stauden Logo

Lythrum salicaria(WS) - Blutweiderich

Farbe: violettrot H÷he: 60 - 120 cm BlŘtezeit: Juli bis August
Eine ├Ąu├čerst attraktive heimische Wildstaude, die sowohl im feuchten als auch im nassen Uferbereich gedeiht.

Die purpurroten Bl├╝ten├Ąhren bilden einen sch├Ânen Kontrast zu den gelben Bl├╝ten der Gauklerblume oder des Strau├čfelberich, mit denen der Blutweiderich eine harmonische Pflanzengemeinschaft bildet.

So pflanzen Sie richtig:
Wasserstand: feucht, vertr├Ągt aber auch bis zu 20 cm Wasser.

Vergesellschaftung

in Gruppen von 3-5 St├╝ck.

Schnitt

Die Triebe der Pflanzen werden nach der Hauptbl├╝te, aber vor der Reife der Samen handbreit ├╝ber dem Boden zur├╝ckgeschnitten. Es ist zwar keine zweite Bl├╝te zu erwarten, aber es folgt ein gesunder Neuaustrieb. Ebenfalls kann eine ├╝berm├Ą├čige Selbstaussaat verhindert werden.

Teilung

Diese Stauden sollten nie geteilt werden. Sie werden ├╝ber die Jahre immer sch├Âner und k├Ânnen 10 bis 20 Jahre am gleichen Standort belassen werden.

Licht

ben├Âtigt einen Mix aus Sonne und Schatten. Die meisten Beetstauden f├╝hlen sich in solchen Verh├Ąltnissen wohl.

Feuchte

Feuchte Lagen sind f├╝r diese Pflanze am besten geeignet, also Standorte die eine gro├če Bodenfeuchtigkeit aufweisen, z.B. am Rande von Teichen oder B├Ąchen. Wichtig ist , dass der Boden weder ├╝berflutet wird bzw. v├Âllig austrocknet.

Das passt dazu:

vorherige Seite drucken nńchste