#href="/de/index.php" Master-Stauden Logo

Erigeron speciosus 'Rosa Juwel' - Feinstrahlaster

Farbe: rosa Höhe: 40 - 60 cm Blütezeit: Juni bis Juli
Die Feinstrahlaster ist eine der dankbarsten Pracht- und Schnittstauden überhaupt
und nicht zuletzt wegen ihres zweiten Blütenflors im Spätsommer so beliebt.
Erigeron gedeiht bei voller Sonne in jedem nährstoffreichen, nicht zu schweren Gartenboden.

Stellen Sie sich einen bunten Strauß zusammen, wenn die Blüten geöffnet sind - die Farbskala reicht von weiß über rosa, rot, violett bis hin zu tiefblau.
Indianernessel, Sonnenbraut, Sonnenauge und Schleierkraut sind ideale Begleiter.

Vergesellschaftung

in Gruppen von 3-5 Stück.

Düngung

sollte alljährlich im Frühjahr eine Nachdüngung mit lange wirkendem Staudendünger aus dem Fachhandel in Höhe von 40 - 50 g/m2 erhalten, um Wachstum und Blüte zu fördern. Für die Pflanzen sind sowohl organische als auch mineralische Dünger geeignet. Lassen Sie sich im Gartencenter beraten.

Schnitt

Bei dieser Pflanze ist es wichtig verblühte Blüten und Blütenstände herauszuschneiden. Durch die Saatbildung wird die Pflanze geschwächt. Drunter leidet die Blühwilligkeit im folgenden Jahr.

Teilung

Diese Stauden sollten nie geteilt werden. Sie werden über die Jahre immer schöner und können 10 bis 20 Jahre am gleichen Standort belassen werden.

Licht

benötigt einen sonnigen Standort, also mehr als die Hälfte des Tages volle Sonne. Kurze Schattenwirkung wird ohne Probleme vertragen.

Feuchte

Staunässe vertragen diese Pflanzen nicht. Der Boden sollte also gut drainiert sein, so dass überschüssiges Wasser problemlos ablaufen kann. Bei großer Trockenheit sollte jedoch zusätzlich gewässert werden. Gießen Sie die Pflanzen jedoch nie bei voller Sonne, sondern lieber in den Morgen- oder Abendstunden.

Das passt dazu:

Seite drucken