#href="/de/index.php" Master-Stauden Logo

Dianthus gratianopolitanus 'Blaureif' - Pfingstnelke

Farbe: rosa Höhe: 15 - 20 cm Blütezeit: Juni bis Juli

Die Pfingstnelke mit ihren dichten meergrünen oder blaugrauen Polstern eignet sich vorzüglich zur Einfassung von Beeten und Wegen.
Sie sehen das ganze Jahr über ordentlich aus und bilden feste Kanten.
Eine Vielzahl niedlicher Blütchen erhöht im Mai bis Juni die Schmuckwirkung dieser aparten Staude.
Die Pfingstnelke liebt vollsonnige, trockene Lagen, wo sie ihren Betrachter zusammen mit Sonnenröschen, Polsterschleierkraut, Goldlein, Glockenblumen oder anderen wuchskräftigen Partnern erfreut.

Vergesellschaftung

in Gruppen von 3-5 Stück.

Düngung

sollte alljährlich im Frühjahr eine leichte Nachdüngung mit lange wirkendem Staudendünger aus dem Fachhandel in Höhe von 20 - 30 g/m2 erhalten, um Wachstum und Blüte zu fördern. Für die Pflanzen sind sowohl organische als auch mineralische Dünger geeignet. Lassen Sie sich im Gartencenter beraten.

Schnitt

Bei dieser Pflanze ist es wichtig permanent verblühte Blüten und Blütenstände zurückzuschneiden. Dadurch verlängert sich die Blütezeit und eine Selbstaussaat wird verhindert.

Teilung

die Polster dieser Pflanzen können Sie im Herbst bei Bedarf leicht zerteilen und die Teilstücke wieder einpflanzen.

Licht

benötigt einen sonnigen Standort, also mehr als die Hälfte des Tages volle Sonne. Kurze Schattenwirkung wird ohne Probleme vertragen.

Feuchte

Für diese Pflanze ist ein trockener Standort kein Problem. Auch mehrere Wochen ohne Niederschlag werden gut vertragen. Zeigen die Pflanzen erste Anzeichen von Wassermangel, wie schlaffes Laub, sollten auch diese gewässert werden. Gießen Sie die Pflanzen jedoch nie bei voller Sonne, sondern lieber in den Morgen- oder Abendstunden.

Das passt dazu:

vorherige Seite drucken nächste