#href="/de/index.php" Master-Stauden Logo

Typha minima - Zwergrohrkolben

Farbe: braun Höhe: 40 - 50 cm Blütezeit: Juni bis August

Rohrkolben sind typische Wasserpflanzen und dürfen an keinem Teich fehlen.
Es sollte aber die richtige Sorte mit der entsprechenden Wuchshöhe sein.
Die schmalen, etwa 40 cm hohen Blätter werden von runden, zierlichen, braunen Kolben überragt.
Diese Rohrkolbenart eignet sich vor allem für Mini-Wassergärten und kleinste Wasserflächen.
So pflanzen Sie richtig: Wasserstand: bis 10 cm Wasser.

Vergesellschaftung

in Gruppen von 3-5 Stück.

Düngung

sollte im ersten Jahr nach der Pflanzung eine leichte Nachdüngung mit lange wirkendem Staudendünger aus dem Fachhandel in Höhe von 20 - 30 g/m2 erhalten. Alle 2 - 3 Jahre ist eine weitere Nachdüngung empfehlenswert. Für die Pflanzen sind sowohl organische als auch mineralische Dünger geeignet. Lassen Sie sich im Gartencenter beraten.

Schnitt

Der Schnitt erfolgt nach dem Winter im zeitigen Frühjahr unmittelbar über dem Boden. Die Winterhärte ist dadurch höher und die Pflanzen dienen im Winter als Gerüstbildner sowie als Blickfang im Staudenbeet.

Teilung

Überalterte und vergreiste Stauden sollten nach der Blüte zurückgeschnitten und geteilt werden. Es folgt ein gesunder und kräftiger Neuaustrieb mit einer gesteigerten Blühwilligkeit. Die Lebensdauer wird durch das Teilen enorm erhöht.

Licht

benötigt einen Mix aus Sonne und Schatten. Die meisten Beetstauden fühlen sich in solchen Verhältnissen wohl.

Feuchte

Die Pflanze bevorzugt einen Boden, der dauerhaft Wasser führt bis zu einer maximalen Wassertiefe von 20 cm. Geeignet sind die flachen Zonen des Teiches die ständig Wasser führen.

Das passt dazu:

vorherige Seite drucken nächste