#href="/de/index.php" Master-Stauden Logo

Ajuga reptans 'Atropurpurea' - Günsel

Farbe: lilablau Höhe: 10 - 15 cm Blütezeit: März bis April

Der Günsel oder Purpurgünsel ist einer der wertvollsten immergrünen Bodendecker für halbschattige Gartenteile.
In frischen lehmig-humosen Böden begrünt er rasch große Flächen.
Im April erheben sich aus den grünen Matten zahllose blaue Blütenkerzen.
Abwechslungsreiche Flächenaufteilungen lassen sich mit der weißen Schaumblüte, der gefleckten Taubnessel und Waldschattengräsern erzielen.

Vergesellschaftung

flächig mit 8 Stück je m².

Düngung

sollte alljährlich im Frühjahr eine Nachdüngung mit lange wirkendem Staudendünger aus dem Fachhandel in Höhe von 40 - 50 g/m2 erhalten, um Wachstum und Blüte zu fördern. Für die Pflanzen sind sowohl organische als auch mineralische Dünger geeignet. Lassen Sie sich im Gartencenter beraten.

Schnitt

Die Triebe der Pflanzen werden nach der Hauptblüte, aber vor der Reife der Samen handbreit über dem Boden zurückgeschnitten. Es ist zwar keine zweite Blüte zu erwarten, aber es folgt ein gesunder Neuaustrieb. Ebenfalls kann eine übermäßige Selbstaussaat verhindert werden.

Teilung

die Polster dieser Pflanzen können Sie im Herbst bei Bedarf leicht zerteilen und die Teilstücke wieder einpflanzen.

Licht

benötigt einen Standort mit wechselnden Lichtverhältnissen, z.B. ein Platz im lichten Schatten. Es sollte ca. 2 Stunden am Tag die Sonne scheinen. So bilden sie beispielsweise den Saum unter Sträuchern und kleineren Bäumen.

Feuchte

Diese Pflanze bevorzugt einen Boden, der nie ganz austrocknet, aber auch nicht vernässt. Eine stabile Feuchtigkeit kann auch durch regelmäßiges Bewässern erreicht werden. Gießen Sie die Pflanzen jedoch nie bei voller Sonne, sondern lieber in den Morgen- oder Abendstunden.

Das passt dazu:

Seite drucken