#href="/de/index.php" Master-Stauden Logo

Euphorbia amygdaloides 'Purpurea' - Wolfsmilch

Farbe: orangerot Höhe: 60 - 80 cm Blütezeit: Mai bis Juni

Die mandelblättrige Wolfsmilch ist eine wertvolle heimische Staude für den Gehölzrand.
Sie wächst lockerbuschig und bildet im Frühjahr gelbgrüne Trugdolden aus verwachsenen, rundlichen Hochblättern.
Sehr wirkungsvoll sind das wintergrüne Laub und die rötlich gefärbten Stiele gerade in den Wintermonaten, z.B. in Kombination mit Christrosen.

Vergesellschaftung

in Gruppen von 3-5 Stück.

Düngung

sollte alljährlich im Frühjahr eine leichte Nachdüngung mit lange wirkendem Staudendünger aus dem Fachhandel in Höhe von 20 - 30 g/m2 erhalten, um Wachstum und Blüte zu fördern. Für die Pflanzen sind sowohl organische als auch mineralische Dünger geeignet. Lassen Sie sich im Gartencenter beraten.

Schnitt

Die Blütenriebe der Pflanzen werden nach der Hauptblüte herausgeschnitten. Es erfolgt nach einigen Wochen eine zweite Blüte.

Teilung

Diese Stauden sollten nie geteilt werden. Sie werden über die Jahre immer schöner und können 10 bis 20 Jahre am gleichen Standort belassen werden.

Licht

benötigt einen Mix aus Sonne und Schatten. Die meisten Beetstauden fühlen sich in solchen Verhältnissen wohl.

Feuchte

Staunässe vertragen diese Pflanzen nicht. Der Boden sollte also gut drainiert sein, so dass überschüssiges Wasser problemlos ablaufen kann. Bei großer Trockenheit sollte jedoch zusätzlich gewässert werden. Gießen Sie die Pflanzen jedoch nie bei voller Sonne, sondern lieber in den Morgen- oder Abendstunden.

Das passt dazu:

Seite drucken