#href="/de/index.php" Master-Stauden Logo

Polygonum amphibium - Wasserknöterich

Farbe: rosa Höhe: 0 - 8 cm Blütezeit: Juni bis Juli

Der Wasserknöterich ist als Schwimmpflanze weit verbreitet.
Die Blätter sitzen an bis zu einem Meter langen Stielen.
Über dem blaugrünen Blatteppich erheben sich im Sommer zahllose rosarote Blütenähren.
Der Wasserknöterich liebt stehendes Wasser und fühlt sich sowohl in tiefen als auch in flachen Teichen wohl.
Wenig bekannt ist, daß er auch eine Landform ausbilden kann, deren Blätter kürzer gestielt, schmaler und weich behaart sind.

Vergesellschaftung

in Gruppen von 3-5 Stück.

Düngung

düngen Sie nicht, um keinen Algenwuchs im Gartenteich entstehen zu lassen.

Schnitt

Diese Stauden müssen nicht zurückgeschnitten werden. Wenn die Pflanzen zu groß geworden sind, ist ein Rückschnitt jederzeit möglich um die Ausbreitung etwas einzudämmen.

Teilung

Diese Stauden sollten nie geteilt werden. Sie werden über die Jahre immer schöner und können 10 bis 20 Jahre am gleichen Standort belassen werden.

Licht

benötigt einen Mix aus Sonne und Schatten. Die meisten Beetstauden fühlen sich in solchen Verhältnissen wohl.

Feuchte

Die Pflanze wächst bei einer Wassertiefe ab 50 cm Wasserstand. Die Wurzel sind im Boden verankert, die Blätter befinden sich aber an der Wasseroberfläche. Die meisten Pflanzen müssen schrittweise an diese Tiefen gewöhnt werden, da die Blätter nicht von der Pflanzung an die benötigte Länge haben.

Das passt dazu:

Seite drucken nächste