#href="/de/index.php" Master-Stauden Logo

Centaurea montana - Berg-Flockenblume

Farbe: blau Höhe: 40 - 50 cm Blütezeit: Mai bis Juni

Fast alle Korn- oder Flockenblumen haben Wildcharakter und eignen sich daher am besten für naturnahe Gärten.
Sie sind mit jedem Boden zufrieden und gedeihen gut an trockenen, sonnigen Plätzen, bevorzugt am Gehölzrand.
Die kompakte Bergflockenblume mit ihren attraktiven, großen Blütenköpfen setzt schon früh im Jahr leuchtendblaue Farbtupfer in Ihre Staudenrabatte.
Zarte Farben, duftige Formen, sowie lange Haltbarkeit der Blüten, macht sie zu einer wertvollen Schnittblume.

Vergesellschaftung

einzeln

Düngung

sollte alljährlich im Frühjahr eine leichte Nachdüngung mit lange wirkendem Staudendünger aus dem Fachhandel in Höhe von 20 - 30 g/m2 erhalten, um Wachstum und Blüte zu fördern. Für die Pflanzen sind sowohl organische als auch mineralische Dünger geeignet. Lassen Sie sich im Gartencenter beraten.

Schnitt

Bei dieser Pflanze ist es wichtig permanent verblühte Blüten und Blütenstände zurückzuschneiden. Dadurch verlängert sich die Blütezeit und eine Selbstaussaat wird verhindert.

Teilung

Diese Stauden sollten nie geteilt werden. Sie werden über die Jahre immer schöner und können 10 bis 20 Jahre am gleichen Standort belassen werden.

Licht

benötigt einen sonnigen Standort, also mehr als die Hälfte des Tages volle Sonne. Kurze Schattenwirkung wird ohne Probleme vertragen.

Feuchte

Staunässe vertragen diese Pflanzen nicht. Der Boden sollte also gut drainiert sein, so dass überschüssiges Wasser problemlos ablaufen kann. Bei großer Trockenheit sollte jedoch zusätzlich gewässert werden. Gießen Sie die Pflanzen jedoch nie bei voller Sonne, sondern lieber in den Morgen- oder Abendstunden.

Das passt dazu:

vorherige Seite drucken nächste