#href="/de/index.php" Master-Stauden Logo

Achillea umbellata - Schafgarbe

Farbe: weiß Höhe: 15 - 20 cm Blütezeit: Juni bis Juli

Im Frühjahr und Sommer besticht die Silbergarbe durch ihre weißen Blütendolden.
Das silbrig weißfilzige, weiche Laub bedeckt auch noch im Winter den Boden und schmückt so im Sommer, wie im Winter sonnige und trockene Standorte im Steingarten.
Die rasch wachsende Polsterstaude festigt den Boden und schützt ihn vor Unkraut.
Verwendung findet sie vor allem in Steingärten, an Terrassen, Böschungen oder auch in Pflanztrögen.
Als unmittelbare Nachbarn eignen sich Frühjahrspolsterstauden, z.B. Nelken- und Glockenblumenarten.
Das silbrige Laub und die weißen Blüten runden aber auch farbige Pflanzungen z.B. mit Heidenelke, Bitterwurz und Polsterehrenpreis gekonnt ab.

Vergesellschaftung

in Gruppen von 3-5 Stück.

Düngung

ist sehr genügsam, so dass eine Nachdüngung nicht notwendig ist.

Schnitt

Bei dieser Pflanze ist es wichtig permanent verblühte Blüten und Blütenstände zurückzuschneiden. Dadurch verlängert sich die Blütezeit und eine Selbstaussaat wird verhindert.

Teilung

Überalterte und vergreiste Stauden sollten nach der Blüte zurückgeschnitten und geteilt werden. Es folgt ein gesunder und kräftiger Neuaustrieb mit einer gesteigerten Blühwilligkeit. Die Lebensdauer wird durch das Teilen enorm erhöht.

Licht

benötigt einen sonnigen Standort, also mehr als die Hälfte des Tages volle Sonne. Kurze Schattenwirkung wird ohne Probleme vertragen.

Feuchte

Für diese Pflanze ist ein trockener Standort kein Problem. Auch mehrere Wochen ohne Niederschlag werden gut vertragen. Zeigen die Pflanzen erste Anzeichen von Wassermangel, wie schlaffes Laub, sollten auch diese gewässert werden. Gießen Sie die Pflanzen jedoch nie bei voller Sonne, sondern lieber in den Morgen- oder Abendstunden.

Das passt dazu:

vorherige Seite drucken nächste